Abgerutscht, unter Busch eingeklemmt: Wehr befreit Mann

Sonntag, den 04. Juni 2017 um 04:50 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren in der Nacht zu Pfingstsonntag am Twistesee im Einsatz. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren in der Nacht zu Pfingstsonntag am Twistesee im Einsatz. Foto: pfa

TWISTESEE. Einen an einem Hang am Twistesee abgerutschten und unter einem Busch eingeklemmten Fußgänger haben Feuerwehrleute in der Nacht zu Sonntag gerettet. Der junge Mann wurde bei dem Vorfall verletzt.

Wann genau und welchen Umständen der Fußgänger unweit der DLRG-Station vom Weg abkam und den mehrere Meter tiefen Abhang hinunterstürzte, war zunächst nicht bekannt. Mitglieder der DLRG hörten offenbar gegen 3.15 Uhr Hilferufe und verständigten die Leitstelle. Von dort wurden ein Rettugswagen sowie die Feuerwehren aus Wetterburg, Bad Arolsen, Mengeringhausen und Neu-Berich alarmiert.

Nach Auskunft des Einsatzleiters und stellvertretenden Stadtbrandinspektors Michael Seebold war der junge Mann so unglücklich unter einem Busch eingeklemmt, dass er sich nicht allein befreien konnte. Die Brandschützer befreiten ihn schließlich aus seiner misslichen Lage. Anschließend wurde er im Rettungswagen behandelt. (pfa)  


Links:
Feuerwehr Bad Arolsen
Feuerwehr Wetterburg
Feuerwehr Mengeringhausen

Anzeige:



Zuletzt geändert am Sonntag, den 04. Juni 2017 um 14:55 Uhr