Feuerwehr: Verbandschef Manfred Hankel gestorben

Freitag, den 09. Juni 2017 um 18:48 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(28 Stimmen)
Manfred Hankel, langjähriger Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes, starb am Donnerstagabend plötzlich und unerwartet. Manfred Hankel, langjähriger Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes, starb am Donnerstagabend plötzlich und unerwartet. Foto: pfa/Archiv

EDERTAL. Manfred Hankel, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes und ehemaliger langjähriger Gemeindebrandinspektor von Edertal, ist tot: Der 58-Jährige starb nach Verbandsangaben am Donnerstagabend.

"Tief bewegt und fassungslos geben wir bekannt, dass unser geschätzter Kamerad und Vorsitzender Manfred Hankel, im Alter von nur 58 Jahren, plötzlich und unerwartet verstorben ist", teilte der Kreisfeuerwehrverband am Freitag in einem Nachruf mit. Hankel war seit 2002 Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Waldeck-Frankenberg sowie langjähriger Gemeindebrandinspektor der Gemeinde Edertal.

"Seit dem Eintritt in die Feuerwehr seines Heimatortes Hemfurth-Edersee war er mit Leib und Seele Feuerwehrmann. Sein beherztes Engagement galt bis zuletzt dem Kreisfeuerwehrverband, dem er sich bis zum letzten Tag seines Lebens aufopferte", heißt es weiter im Nachruf des Verbandes.

"Wir verlieren mit ihm nicht nur einen treuen Kameraden, sondern auch einen Teil unserer großen Feuerwehrfamilie", sagte am Freitag Verbandsgeschäftsführer Erich Fischer, "Du wirst uns fehlen, Manfred." Den trauernden Angehörigen sprach der Verband das tiefe Mitgefühl der Mitglieder aus.

Ein Termin für die Beisetzung des Verstorbenen war am Freitag zunächst nicht bekannt. (pfa) 

Zuletzt geändert am Freitag, den 09. Juni 2017 um 19:13 Uhr