Vermutlich Kurzschluss: Trecker gerät beim Mähen in Brand

Samstag, den 10. Juni 2017 um 17:22 Uhr Verfasst von  HNA
Diesen Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Feuerwehrleute erstickten den Brand mit einem Feuerlöscher. Feuerwehrleute erstickten den Brand mit einem Feuerlöscher. Foto: pfa/Archiv

BOTTENDORF. Zu einem Treckerbrand mitten im Feld mussten am Samstagmittag die Feuerwehren aus Bottendorf und Ensthausen ausrücken. Verletzt wurde niemand.

Bei Mäh- und Wendearbeiten in der Gemarkung Kreuzegrund bei Bottendorf schlugen gegen 11.50 Uhr plötzlich Flammen aus dem Armaturenbrett des 45 Jahre alten Traktors, wie der Landwirt aus Bottendorf der Polizei berichtete.

Ein zufällig vorbeikommender Passant half zwar zunächst mit einem Feuerlöscher - das reichte aber nicht aus. Die per Handy alarmierten Einsatzkräfte aus Bottendorf waren schnell vor Ort und setzten zum endgültigen Löschen des Brandes ebenfalls Feuerlöscher ein. Innerhalb weniger Minuten waren die Flammen gelöscht - die angerückte Wehr aus Ernsthausen musste nicht mehr eingreifen. Insgesamt waren 15 Feuerwehrleute im Einsatz - sechs aus Bottendorf und neun aus Ernsthausen.

Als Brandursache wurde ein Kurzschluss der Elektrik vermutet, an dem Traktor entstand wirtschaftlicher Totalschaden von etwa 3000 Euro. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Der Trecker musste später mit einem anderen Traktor abgeschleppt werden. (Quelle: HNA) 

Anzeige:



Zuletzt geändert am Samstag, den 10. Juni 2017 um 17:33 Uhr