Herd nicht ausgeschaltet - Feuerwehreinsatz in Korbach

Montag, den 11. Dezember 2017 um 08:35 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Am 10. Dezember rückten Einsatzkräfte der Korbacher Feuerwehr in die Bahnhofstraße aus Am 10. Dezember rückten Einsatzkräfte der Korbacher Feuerwehr in die Bahnhofstraße aus Foto: H. C. Feuerwehr Korbach

KORBACH. Angebranntes Essen führte am Sonntagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz in der Korbacher Innenstadt.

Nach Polizeiangaben hatte eine Mieterin in einem Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße ihr Essen auf dem Herd stehen lassen und diesen nicht abgestellt. Durch die starke Rauchentwicklung wurden Nachbarn auf den vermeintlichen Brand aufmerksam und verständigten über den Notruf 112 die Leitstelle Waldeck-Frankenberg.

Umgehend wurde um 13.26 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Korbach alarmiert, die zeitnah mit fünf Einsatzfahrzeugen und 26 Einsatzkräften bei dem Gebäude der City-Passage eintrafen. Die Einsatzleitung hatte Carsten Vahland, auch Arno Zenke als stellvertretender Stadtbrandinspektor und Wehrführer Andre Casper nahmen ihre Aufgaben wahr. Während ein Trupp unter Atemschutz in das Gebäude vordrang um die Lage zu sondieren und den ersten Löschangriff zu starten, traf der Notarzt und die Besatzung eines Promedica-Rettungswagens, die zur Brandstellenabsicherung vorsorglich alarmiert worden war in der Bahnhofstraße ein.  

Schnell stellten die Einsatzkräfte in der Wohnung fest, dass angebranntes Essen auf einem nicht ausgeschalteten Elektroherd ursächlich für die starke Rauchentwicklung war. Nach der Durchlüftung der Wohnung konnte die Mieterin in ihre Räumlichkeiten zurückkehren.

Gegen 14.15 Uhr, war der Einsatz beendet.


Am Wochenende war die Korbacher Wehr ebenfalls im Einsatz um einen brennenden BMW zu löschen.

Link: BMW brennt bei Nordenbeck aus - Wehren im Einsatz (9.12.2017, mit Bildergalerie und Video)



Zuletzt geändert am Montag, den 11. Dezember 2017 um 09:44 Uhr