Edertal: Feuer in Trafostation sorgt für Stromausfall

Montag, den 29. Januar 2018 um 09:29 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein Kabelbrand in einer Trafostation in Giflitz war am 27. Januar ursächlich für Stromausfälle im Edertal Ein Kabelbrand in einer Trafostation in Giflitz war am 27. Januar ursächlich für Stromausfälle im Edertal Foto: Feuerwehr Bergheim-Giflitz

EDERTAL/GIFLITZ. Ein Feuer in der zentralen Transformatorenstation in der Ortsmitte von Giflitz rief außer dem Entstörungsdienst der Energie Waldeck-Frankenberg auch die Gemeinschaftsfeuerwehr Bergheim/Giflitz auf den Plan.

Nach Angaben eines EWF-Mitarbeiters wurde am Samstag um 18.29 Uhr, ein Brand in der zentralen Trafostation gemeldet. Fast zeitgleich erreichte die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aus Giflitz und Bergheim die Alarmierung der Leitstelle mit dem Hinweis "F2 - Giflitz, Trafo brennt". Sowohl Mitarbeiter der EWF als auch eine RTW-Besatzung und eine Polizeistreife aus Bad Wildungen, trafen neben den Freiwilligen im Ortsbereich von Giflitz ein.

Der erste Löschangriff mit CO² wurde von den Brandschützern unter Atemschutz durchgeführt, nachdem der Entstörungsdienst die Trafostation vom Strom genommen hatte. Aus bislang nicht geklärter Ursache war ein Kabelbrand im Bereich der Niederspannung ausgebrochen, dadurch konnten einige Ortschaften nicht mehr mit Strom versorgt werden. Im Innenraum der Trafostation herrschten beim Öffnen der Tür Temperaturen von 300° Celsius.

Eingesetztes Fachpersonal des Energieunternehmens konnte durch Umschaltmaßnahmen nach 39 Minuten die Bereitstellung des Stromes im ersten Ort herstellen, die letzte vom Stromausfall betroffene Ortschaft wurde nach etwa zwei Stunden wieder mit Strom versorgt. Nach Angaben von Wehrführer Mathias Ladwig war ein Passant auf das qualmende Trafohäuschen aufmerksam geworden und hatte die Notrufnummer 112 gewählt. 

Abschließend prüfte der Wehrführer mit einer Wärmebildkamera den Innenraum auf versteckte Glutnester, danach wurde der Einsatz beendet. Über die Schadenshöhe konnte der Pressesprecher der EWF noch keine Angaben machen. (112-magazin)

Anzeige.




Zuletzt geändert am Montag, den 29. Januar 2018 um 12:36 Uhr