Surfer aus Edersee gerettet - Wehren, Polizei und Retter im Einsatz

Donnerstag, den 05. April 2018 um 15:04 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Einsatzkräfte lasen am 5. April das Mehrzweckboot zu Wasser Einsatzkräfte lasen am 5. April das Mehrzweckboot zu Wasser Foto: Feuerwehr

BRINGHAUSEN/REHBACH. Starke Winde haben am Donnerstagmittag einen jungen Surfer im Edersee in Not gebracht - der Wassersportler kenterte mit seinem Surfbrett und musste gerettet werden.

Um 12.12 Uhr wurden die Wehren Hemfurth und Bringhausen durch die Leitstelle Waldeck-Frankenberg alarmiert. Mit 15 Einsatzkräften rückten die Freiwilligen unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Dirk Rübsam zur Einsatzstelle aus - ebenso die Wasserschutzpolizei Edersee und zwei Teams vom Deutschen Roten Kreuz.

Was war geschehen?

Ein 18-jähriger Wassersportler war in der Bringhäuser Bucht in den Edersee gestiegen um zu Surfen. Starke Winde ließen jedoch schnell die Kräfte schwinden, sodass der junge Mann in Richtung Scheid abgetrieben wurde. Ein weiterer Surfer hatte die Situation erkannt und setzte sich mit seinem Surfbrett und einem Paddel in Bewegung um den mittlerweile unterkühlten Wassersportler zu retten. Gemeinsam erreichten die beiden Männer das rettende Ufer, dort übernahmen die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Verletzten und setzten mit dem Mehrzweckboot nach Rehbach über. Rettungskräfte des DRK nahmen den unterkühlten Sportler in Empfang und brachten ihn vorsorglich in das nächstgelegene Krankenhaus. (112-magazin) 

Anzeige:

 


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 05. April 2018 um 18:04 Uhr