Großaufgebot an Einsatzkräften im Nachbarkreis

Dienstag, den 24. April 2018 um 14:38 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Großaufgebot an Einsatzkräften in Züschen am 24. April Großaufgebot an Einsatzkräften in Züschen am 24. April Fotos: Uli Wahle/112-magazin

ZÜSCHEN. Am Dienstagvormittag wurden gegen 11 Uhr Einsatzkräfte zu einem Gebäudebrand in Züschen alarmiert. Das Alarmstichwort hieß "Unklare Explosion in Felsenstraße". An der Einsatzstelle war es oberste Priorität, die umliegenden Gebäude mit Löschwasser zu schützen - das Gebäude selbst stand bei Eintreffen der Wehren bereits in Vollbrand und konnte nicht mehr gerettet werden.

Aufgrund der Brandgröße wurden weitere Einheiten nachalarmiert, im Einsatz waren die Wehren aus Hallenberg, Neuastenberg, Langewiese, Medebach und Winterberg sowie Siedlinghausen und Niedersfeld mit jeweils einem Fahrzeug. Dazu waren zwei RTW und ein NEF des Hochsauerlandkreises vor Ort.

Im Einsatzverlauf wurde die nahegelegene Hauptstrasse auf eine Spur in beiden Richtungen reduziert damit dort sicheres arbeiten möglich war. Insgesamt beteiligten sich rund 50 Einsatzkräfte sowie mehrere Streifenwagen der Polizei an der Aktion.

Zur genauen Brandursache liegt derzeit noch keine Information vor. Wie es zur Explosion kam muss ebenfalls noch ermittelt werden. (Uli Wahle/112-magazin)


Zuletzt geändert am Dienstag, den 24. April 2018 um 16:10 Uhr