Kaminbrand frisst sich in Zwischendecke

Freitag, den 21. September 2012 um 12:21 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(15 Stimmen)
Nach einem Kaminbrand rückte zunächst die Feuerwehr Rhoden und später auch die Wehr aus Bad Arolsen in die Straße Auf den Klippen in Rhoden aus. Nach einem Kaminbrand rückte zunächst die Feuerwehr Rhoden und später auch die Wehr aus Bad Arolsen in die Straße Auf den Klippen in Rhoden aus. Fotos: Feuerwehr Rhoden

RHODEN. Zu einem Schornsteinbrand ist die Feuerwehr Rhoden am Donnerstagabend ausgerückt. Die Kameraden aus Bad Arolsen unterstützten die Einsatzkräfte später mit der Wärmebildkamera.

Einen gemütlichen Abend vorm Kamin wollten sich die Bewohner des betroffenen Wohnhauses in der Straße Auf den Klippen in Rhoden machen. "Sie zündeten den Kamin an und wunderten sich, dass dieser nicht richtig zog", sagte Feuerwehrsprecherin Steffi Tepel am Freitag. Kurze Zeit später bemerkten sie eine Rauchentwicklung im Schlafzimmer und alarmierten die Feuerwehr.

Als die Rhoder Feuerwehr an der Einsatzstelle eintraf, befand sich das Ehepaar zusammen mit zwei Enkeln noch im Haus. Da im Schlafzimmer im ersten Obergeschoss eine starke Rauchentwicklung war, wurden die Personen aus dem Haus evakuiert.

Da sich der Brand mittlerweile in die Zwischendecke ausgebreitet hatte, forderten die Einsatzkräfte die Kameraden aus Bad Arolsen mit der Wärmebildkamera nach, um weitere Glutnester ausfindig zu machen. Unter Atemschutz wurde dann die Zwischendecke geöffnet und die Glutnester mit mehreren Pulverlöschern abgelöscht. Der Schornstein wurde vom Schornsteinfeger ausgeräumt. Gebäudeschaden entstand nach Angaben der Bad Arolser Polizei durch den eigentlichen Brand nicht. Wie hoch der Schaden an der geöffneten Decke ist, war am Freitag zunächst nicht bekannt.

Alarmierung während des Übungsabends
Da die Alarmierung während des Übungsabends der Rhoder Feuerwehr kam, konnten die Einsatzkräfte sofort ausrücken. Und weil die Einsatzstelle nur eine Straße vom Stützpunkt entfernt lag, "waren wir besonders schnell vor Ort", sagte die Sprecherin. Auch die Kameraden aus Bad Arolsen rückten rasch aus, da sie sich während eines Lehrganges im Stützpunkt in Arolsen aufhielten. Der Einsatz der Feuerwehr war gegen 23.45 Uhr beendet. Verletzt wurde niemand.


Der Einsatz war der dritt in dieser Woche für die Feuerwehr Rhoden:
Junge Frau bei Unfall eingeklemmt (19.09.2012, mit Video und Fotos)
Auto auf A 44 vollständig ausgebrannt (20.09.2012, mit Fotos)

Link:
Feuerwehr Rhoden

Zuletzt geändert am Freitag, den 21. September 2012 um 16:27 Uhr