Kellerbrand: Rauchmelder verhindert Schlimmeres

Freitag, den 07. Dezember 2012 um 10:28 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Feuerwehrleute löschten den Kellerbrand in der Düsseldorfer Straße innerhalb weniger Augenblicke. Feuerwehrleute löschten den Kellerbrand in der Düsseldorfer Straße innerhalb weniger Augenblicke. Foto: pfa

KORBACH. Bei einem Kellerbrand in der Düsseldorfer Straße ist am Freitagmorgen ein älteres Ehepaar mit dem Schrecken davon gekommen. Ein Rauchmelder verhinderte Schlimmeres.

Die Korbacher Feuerwehr und die Besatzung eines Rettungswagens rückten gegen 9.45 Uhr in die Düsseldorfer Straße in Korbach aus. Die Hausbewohner retteten sich zu Nachbarn und blieben unverletzt. Feuerwehrleute unter Atemschutz löschten den Brandherd im keller und belüfteten anschließend das Gebäude mit einem Hochdrucklüfter. Der Schaden geht in die Tausende.

Nach Auskunft der Korbacher Polizei wollten die Bewohner am Morgen Plätzchen backen und nutzten dazu eine Küche im Keller. Während sich das Ehepaar nach Vorbereitungen aber wieder im Erdgeschoss aufhielt, geriet im Keller Butter in einem Topf in Brand, der zuvor zum Erwärmen auf den Herd gestellt worden war. Durch den entstehenden Rauch schlug ein Rauchmelder an, der die Eheleute auf den Entstehungsbrand aufmerksam machte - sie riefen sofort die Feuerwehr.

Zuletzt geändert am Freitag, den 07. Dezember 2012 um 11:18 Uhr