Funken schlagen aus Wohnhaus-Kamin

Sonntag, den 09. Dezember 2012 um 20:01 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Die Arolser Feuerwehr rückte am Sonntagabend zu einem Kaminbrand in die Jahnstraße aus. Die Arolser Feuerwehr rückte am Sonntagabend zu einem Kaminbrand in die Jahnstraße aus. Foto: pfa/Archiv

BAD AROLSEN. Zu einem Kaminbrand sind am Sonntagabend rund 25 Einsatzkräfte der Arolser Feuerwehr in die Jahnstraße ausgerückt. Beim Eintreffen der Brandschützer gegen 19 Uhr schlugen Funken aus dem Schornstein, es herrschte eine starke Rauchentwicklung.

Die Einsatzkräfte rüsteten sich vorsorglich mit Atemschutz aus. Vom Korb der Drehleiter aus nahmen die Einsatzkräfte die Dachhaut mit der Wärmebildkamera unter die Lupe.Einsatzleiter waren Wehrführer Gordon Kalhöfer und Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer.

Ein hinzu gerufener Schornsteinfeger kehrte nach Auskunft der Feuerwehr den Kamin frei, die Brandschützer nahmen die heiße und noch glühende Asche entgegen und schütteten sie in den Schnee vor dem Einfamilienhaus. Ein Schaden sei nicht entstanden, erklärte der stellvertretende Stadtbrandinspektor Michael Seebold am Abend. Seinen Angaben zufolge wird das Haus unter anderem mit einem Holzofen geheizt.


Link:
Feuerwehr Bad Arolsen