Bewaffneter Schüler bleibt verschwunden

Freitag, den 01. Oktober 2010 um 11:21 Uhr Verfasst von  Dennis Schmidt

RHODEN. Der 16-jährige Wieland B. ist auch in der Nacht nicht wieder aufgetaucht. Die Polizei setzt daher die Suche fort.

Der 16-Jährige war in der Nacht zum Donnerstag ohne erkennbaren Grund aus der elterlichen Wohnung in Rhoden verschwunden. Eventuell hat er eine Schusswaffe bei sich, erklärte die Polizei. Denn aus der Wohnung eines Angehörigen fehle eine Waffe. Eine Gefahr für andere sieht die Polizei jedoch nicht, erklärte Volker König von der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg.

Am Donnerstag hatten zahlreiche Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber in Rhoden und Bad Arolsen nach dem Jungen gesucht - vergeblich. Am Freitagmorgen berieten die Beamten in einer Einsatzbesprechung über das weitere Vorgehen. Die Suche nach Wieland B. soll demnach wieder aufgenommen werden. Voraussichtlich werden dazu Einheiten der Bereitschaftspolizei angefordert. Das hatte Polizeisprecher Volker König am Donnerstagabend erklärt.

Die Schlossbergschule in Rhoden blieb am Freitag geschlossen. Gegen 13.30 Uhr sollte dort eine Durchsuchungsaktion der Polizei beginnen. Wonach gesucht werden sollte, blieb zunächst unklar.