Neue Polizeistation in Bad Arolsen: Tag der offenen Tür

Samstag, den 16. September 2017 um 15:26 Uhr Verfasst von  Andreas Amthor
Diesen Artikel bewerten
(34 Stimmen)
Die Arolser Polizei lädt am Sonntag, 17. September, zum Tag der offenen Tür am neuen Standort in der Uplandstraße ein. Die Arolser Polizei lädt am Sonntag, 17. September, zum Tag der offenen Tür am neuen Standort in der Uplandstraße ein. Fotos: pfa

BAD AROLSEN. Zu einem Tag der offenen Tür in der neuen Arolser Polizeistation laden die Beamten und Bediensteten der Wache Mitte September ein. Mit einem umfangreichen Rahmenprogramm wollen die Ordnungshüter nicht nur ihr Dienstgebäude, sondern auch ihre anspruchsvolle Tätigkeit vorstellen.


Die Arolser Ordnungshüter waren im Dezember 2016 von ihrer bisherigen Wache in Mengeringhausen in die Kernstadt umgezogen - in "eine der schönsten Polizeidienststellen in Hessen", wie Stationsleiter Achim Jesinghausen bei der offiziellen Einweihung im März diesen Jahres bekräftigte. Das Haus in der Uplandstraße 4 sei modern, zeitgemäß und technisch hervorragend ausgestattet und verfüge nicht zuletzt sogar über einen Fitnessraum, sagte damals der nordhessische Polizeipräsident Konrad Stelzenbach. 


Davon können sich nun auch die Bürger beim anstehenden Tag der offenen Tür überzeugen. Bewusst wurde dafür der verkaufsoffene Sonntag zum Arolser Weinfest am 17. September gewählt. Dem Planungsteam gehören Achim Jesinghausen, Raimund Uthoff, Thorsten Mähl, Manfred Rasche, Ralph Schwindenhammer, Marc van Biene, Jürgen Wehrmann und Cornelia Haase an. Sie haben ein Programm zusammengestellt, das in der Zeit von 10 bis 17 Uhr weit mehr als die geführten Besichtigungen der neuen Station umfasst.


Auf der an diesem Tag gesperrten Uplandstraße zeigen die Diensthundeführer der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg unter der Leitung von Martin Digulla die Arbeit mit ihren tierischen Kollegen. Auf der Straße ausgestellt sein werden - sofern keine aktuelle Einsatzlage den Planungen einen Strich durch die Rechnung macht - Sonderfahrzeuge der hessischen Bereitschaftspolizei aus Mühlheim: Dazu gehören ein Wasserwerfer, ein Polizeieinsatzboot und der Taucherwagen. Die Fahrzeuge der Arolser Station, zu denen auch ein Dienstkrad gehört, sind ebenfalls zu sehen. Für die musikalische Umrahmung sorgt das Landespolizeiorchester Hessen.


Verkehrswacht und Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr sind mit Gurtschlitten und Motorradsimulator vertreten. Der von seinen Aktionen bei den Hessentagen bekannte "Polizeimaler" Michael Höbel aus Vöhl-Harbshausen ist ebenso vertreten wie Kinderkommissar Leon mit dem Präventionsmobil der Landeskriminalamtes. Mehrere Polizisten sorgen für die Kinderbetreuung. Die Feuerwehr Mengeringhausen - am früheren Sitz der Wache im Arolser Stadtteil direkt benachbart - übernimmt beim Tag der offenen Tür die Bewirtung.


Hintergrund
Die Polizeistation Bad Arolsen betreut in ihrem 276 Quadratkilometer großen Dienstbezirk rund um die Uhr etwa 35.000 Menschen, die in den Kommunen Bad Arolsen, Diemelstadt und Volkmarsen leben. Zu Verkehrsunfällen rücken die Arolser Beamten auch in Teile der Großgemeinden Diemelsee und Twistetal aus. (pfa)

Anschrift und Erreichbarkeit:
Polizeistation Bad Arolsen
Uplandstraße 4, 34454 Bad Arolsen
Telefon 05691/9799-0 Fax -60
E-Mail: bad-arolsen-pst.ppnh(at)polizei.hessen.de

Zuletzt geändert am Samstag, den 16. September 2017 um 16:12 Uhr

Bildergalerie

Zurück zum Anfang