Mit Seat in Gut gekracht: Drei verletzte Personen, Totalschaden

Montag, den 09. Oktober 2017 um 08:35 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Diesen Artikel bewerten
(13 Stimmen)
Am 8. Oktober geriet ein Seat Ibiza aufgrund überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und krachte in die Scheune von Gut Eilhausen Am 8. Oktober geriet ein Seat Ibiza aufgrund überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und krachte in die Scheune von Gut Eilhausen Fotos: 112 Magazin

BAD AROLSEN. Die Spritztour eines 18-jährigen wohnsitzlosen Mannes mit zwei Wegbegleitern endete in den Mauern von Gut Eilhausen - alle drei Insassen wurden mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die Anschnallpflicht wurde anscheinend nicht so ernst genommen.

Multiple Verletzungen trugen am Sonntagabend gegen 19.25 Uhr der 28-jährige Fahrer eines silberfarbenen Seat Ibiza und zwei 17 und 31 Jahre alte Mitfahrer davon, als das Trio aus Helsen kommend die Landesstraße 3198 in Richtung Kohlgrund befahren hatte. In einer Rechtskurve, unmittelbar vor Gut Eilhausen, verlor der Fahrer aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab, schleuderte mit dem Ibiza über die Hofeinfahrt und krachte in eine Scheune. Die massive Natursteinmauer aus Sandsteinquadern hielt der Wucht des Aufpralls jedoch stand.

Schwerverletzt wurde der Fahrer des Wagens nach der notärztlichen Erstversorgung mit einem RTW in das Klinikum Kassel verlegt, die beiden Mitfahrer aus Bad Arolsen kamen in die umliegenden Kliniken nach Bad Arolsen und Korbach. Ob der Unfallfahrer vor der Fahrt berauschende Mittel zu sich genommen hatte wird geprüft - der Anfangsverdacht bestand jedenfalls.

An dem Ibiza entstand wirtschaftlicher Totalschaden von 1000 Euro. Insgesamt waren eine Streife, Notärzte und drei Rettungstransportwagen nebst Besatzungen am Rettungspunkt 100 im Einsatz.

Link: Unfallstandort Gut Eilhausen




Zuletzt geändert am Montag, den 09. Oktober 2017 um 11:40 Uhr