Warnbake umgefahren und im Graben gelandet

Sonntag, den 22. Oktober 2017 um 16:37 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Alleinunfall auf der Kreisstraße 124 zwischen Burgwald und Birkenbringhausen am 22. Oktober 2017 Alleinunfall auf der Kreisstraße 124 zwischen Burgwald und Birkenbringhausen am 22. Oktober 2017 Symbolbild 112-magazin

BURGWALD/BIRKENBRINGHAUSEN. Aus bislang ungeklärter Ursache ist in der vergangenen Nacht ein 20 Jahre alter Golffahrer aus Burgwald mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und im Graben gelandet - er blieb unverletzt.

Der VW-Fahrer befuhr aus Richtung Industriehof die Kreisstraße 124 in Fahrtrichtung Birgenbringhausen, als sein silbergrauer Golf in einer Linkskurve unvermittelt ausbrach und nach rechts in den Graben rutschte. Dabei wurde eine Warnbake zur Seite geschleudert - der Wagen kam schwer beschädigt in Höhe des Sportplatzes zum Stehen.

Polizei und Rettungskräfte erreichten die Unfallstelle um kurz nach Mitternacht. Während das Rettungsteam den Rückweg antreten konnte, wurde der Unfall von den Beamten der Polizeistation Frankenberg aufgenommen.

An dem Wagen entstand ein Sachschaden von 3500 Euro, die Warnbake wurde mit 400 Euro bewertet. Alkohol hatte der 20-Jährige nicht getrunken.

Link: Unfallstandort Bahnhofstraße - K 124

Anzeige:


Zuletzt geändert am Sonntag, den 22. Oktober 2017 um 17:22 Uhr