Bundesstraße 253: Frau nach Unfall schwer verletzt, hoher Sachschaden

Dienstag, den 16. Januar 2018 um 16:28 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Ein Rettungswagen brachte die 58-Jährige in das Frankenberger Krankenhaus Ein Rettungswagen brachte die 58-Jährige in das Frankenberger Krankenhaus Foto: 112-magazin (Symbolbild)

RÖDDENAU. Eine 58-jährige Frau aus der Großgemeinde Haina wurde Dienstagmittag schwerverletzt mit einem Rettungswagen in das Frankenberger Krankenhaus eingeliefert. 

Vermutlich führte Unachtsamkeit um 12.05 Uhr zu einem Verkehrsunfall bei Röddenau, als ein 31 Jahre alter Mann mit seinem BMW aus Röddenau kommend von der Battenberger Straße auf die Bundesstraße 253 nach links in Richtung Battenberg abbog. Eine 58-jährige Frau, die ihren Suzuki aus Richtung Allendorf in Fahrtrichtung Frankenberg steuerte, sah den 3er BMW noch auf die Straße abbiegen, bremste ihren SX4 ab und versuchte nach links auszuweichen. Ein Zusammenstoß konnte aber nicht mehr vermieden werden.

Beide Fahrzeuge verkeilten sich ineinander. Während der 31-jährige Mühlheimer unverletzt aus seinem BMW steigen konnte, erlitt die Suzukifahrerin schwere Verletzungen. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde die Dame mit einem RTW in das Frankenberger Krankenhaus eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 26.000 Euro, wobei allein 20.000 Euro auf den BMW des Mühlheimers entfallen.

Um die Straße, die während der Rettungsarbeiten durch Polizeikräfte halbseitig gesperrt wurde, schnell freizubekommen, wurde ein Bergungsdienst aus Frankenberg angefordert, der die Fahrzeuge abtransportierte.

Link: Unfallstandort Bundesstraße 253 bei Röddenau.

Anzeige:



 

Zuletzt geändert am Dienstag, den 16. Januar 2018 um 17:26 Uhr