Flucht nach Alkoholfahrt - Kennzeichen weg, Fahrer auf dem Holzweg

Montag, den 06. August 2018 um 12:56 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 4. August ereignete sich ein Unfall in Allendorf  - der 19-jährige Fahrer flüchtetet zunächst von der Unfallstell und nahm die Kennzeichen mit Am 4. August ereignete sich ein Unfall in Allendorf - der 19-jährige Fahrer flüchtetet zunächst von der Unfallstell und nahm die Kennzeichen mit Symbolbild 112-magazin

ALLENDORF (Eder). Auf dem "Holzweg" befunden hatte sich ein 19-Jähriger aus der Gemeinde Burgwald, als er am Samstag nach einem Verkehrsunfall die Kennzeichen von seinem Audi schraubte und die Flucht ergriff.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr der junge Mann am 4. August gegen 3.30 Uhr mit seinem Audi den Holzweg in Richtung Viessmannstraße, um auf die Bundesstraße 253 zu gelangen. Dazu kam es jedoch nicht mehr, weil der Audifahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und unsanft im Graben landete. Dabei wurde der A4 beschädigt und war nicht mehr fahrbereit.

Vermutlich wollte der Mann aus Burgwald seine Fährte verwischen, sodass er vor seiner Flucht die Nummernschilder vom Wagen entfernte und sich anschließend aus dem Staub machte. Doch dieses Unterfangen scheiterte an den versierten Beamten, die über die Fahrgestellnummer zügig den Halter des Pkws ermitteln konnten. Der Promillesünder wurde rasch aufgefunden. Weil der Verdacht auf Alkoholkonsum bestand, musste der junge Mann die Beamten zur Blutentnahme ins Frankenberger Krankenhaus begleiten. 

Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt und eine Anzeige gefertigt. An dem Audi entstand ein Sachschaden von etwa 2.500 Euro. Fremdschaden war nicht entstanden.  (112-magazin)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Montag, den 06. August 2018 um 17:37 Uhr