Renault angefahren und geflüchtet - Polizei sucht Zeugen

Freitag, den 12. Oktober 2018 um 11:47 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Hinweise zur Tat nimmt die Polizeistation Frankenberg entgegen Hinweise zur Tat nimmt die Polizeistation Frankenberg entgegen Symbolbild 112-magazin

ALLENDORF/EDER. Auf etwa 4500 Euro beziffern die Beamten der Polizeidienststelle Frankenberg den Sachschaden an einem Renault, der am Donnerstag in Allendorf von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer angefahren wurde.

Nach ersten Erkenntnissen stellte der 45-jährige Fahrer seinen silbergrauen Renault mit Werbeaufschrift am Donnerstag auf dem Seitenstreifen in der Niedernfeldstraße gegen 12 Uhr ab. Bei seiner Rückkehr zum Fahrzeug gegen 7 Uhr am Freitagmorgen, bemerkte der Allendorfer erhebliche Beschädigungen an der linken Fahrzeugseite.

Die Polizei sicherte die Spuren an dem in Frankenberg zugelassen Firmenfahrzeug. Weil die Unfallspuren am Pkw in einer Höhe von 120 cm festgestellt wurden, gehen die Beamten von einem Lkw als Verursacherfahrzeug aus. 

Hinweise zur Unfallflucht nimmt die Polizei in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin)

Link: Niedernfeldstraße in Allendorf-Eder

Anzeige:



Zuletzt geändert am Freitag, den 12. Oktober 2018 um 12:24 Uhr