Polizei sucht Schüler - Eventuell bewaffnet

Donnerstag, den 30. September 2010 um 12:01 Uhr Verfasst von  Dennis Schmidt

BAD AROLSEN. Vergeblich hat die Polizei den ganzen Tag über nach einem vermissten, eventuell bewaffneten Teenager gesucht. Seit den frühen Morgenstunden wird der 16-jährige Wieland B. aus Rhoden vermisst. Der Jugendliche verschwand vermutlich bereits am frühen Donnerstagmorgen gegen 2 Uhr aus der elterlichen Wohnung.

Mit einem Großaufgebot suchte die Polizei den ganzen Tag über bis zur einbrechenden Dunkelheit. Auch der Einsatz eines Polizeihubschraubers mit Wärmebildkamera verlief ohne Erfolg. Im Laufe des Tages erreichte eine Vielzahl von Hinweisen die Suchkräfte, doch führten diese ebenfalls nicht zum gewünschten Erfolg. Das Verschwinden des Jugendlichen gibt der Polizei nach Angaben ihres Sprechers Volker König Rätsel auf, denn "es liegen keine ersichtlichen Gründe für das Verschwinden des Jugendlichen vor".

Der laut König etwas introvertierte Wieland B. ist 1,75 bis 1,78 Meter groß und schlank. Auffallend sind seine schulterlangen, blonden, gelockten Haare. Bekleidet ist er mit einem schwarzen T-Shirt, einem blauen Sweatshirt und einer schwarzen Jogginghose. Auch seine Turnschuhe sind schwarz.

Motiv des Verschwindens völlig unklar
Es ist möglich, dass der Jugendliche mit einer Schusswaffe bewaffnet ist. Allerdings sei nicht klar, ob der Teenager auch über Munition verfüge. Über die Motivlage seines Verschwindens liegen der Polizei keine Anhaltspunkte vor. Der Jugendliche sei kein Außenseiter, in der Schule habe es keine Differenzen gegeben und auch die Familienverhältnisse schätzte der Polizeisprecher als normal ein.

Die Polizei bittet die Bevölkerung darum, bei Antreffen des Vermissten die Polizei zu informieren - entweder die Station in Bad Arolsen, Telefon 05691/9799-0, oder die Wache in Korbach unter der Rufnummer 05631/971-0.

König kündigte weitere Suchmaßnahmen für Freitag an, sollte Wieland B. in der Nacht nicht nach Hause zurückkehren. "Wir hoffen, dass er unversehrt wieder auftaucht", sagte der Polizeisprecher gegenüber 112-magazin.de.