Motorrad prallt gegen Auto: Rettungshubschrauber

Mittwoch, den 24. Mai 2017 um 06:49 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(7 Stimmen)
Der schwer verletzte Motorradfahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Kasseler Klinik geflogen. Der schwer verletzte Motorradfahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Kasseler Klinik geflogen. Foto: pfa/Archiv

BAD WILDUNGEN. Schwere Verletzungen hat am späten Dienstagnachmittag ein Motorradfahrer erlitten, als er in Bad Wildungen mit einem Auto zusammenstieß. Dessen Fahrerin hatte den Biker beim Abbiegen offenbar übersehen. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Die 35 Jahre alte Autofahrerin aus Kassel befuhr die Bahnhofstraße aus Richtung Altstadt kommend und wollte an der Einmündung Berliner Straße/Bahnhofstraße nach rechts in Richtung Bahnhof abbiegen. Aus Richtung Straßenmeisterei kommend näherte sich ein 39 Jahre alter Motorradfahrer aus der Großgemeinde Edertal, der mit seiner Buell dem Verlauf der abknickenden Vorfahrtstraße folgen und ebenfalls in Richtung Bahnhof fahren wollte.

Die Opelfahrerin übersah jedoch offenbar das Motorrad und bog ab. Der Edertaler konnte einen Zusammenstoß mit dem Wagen nicht mehr vermeiden und prallte in die Fahrertür. Polizeiangaben zufolge wurde der 39-Jährige dabei schwer verletzt.

Die eingesetzten Rettungskräfte forderten einen Rettungshubschrauber an, dessen Crew den Schwerverletzten nach der Erstversorgung in eine Kasseler Klinik flog. (pfa)  

Anzeige:



Zuletzt geändert am Mittwoch, den 24. Mai 2017 um 07:06 Uhr