Tag der offenen Tür in der DRK-Rettungswache Mehlen

Freitag, den 02. Juni 2017 um 10:40 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Beim Tag der offenen Tür in der DRK-Rettungswache in Mehlen kann man unter anderem auch den dort stationierten Rettungswagen besichtigen - sofern er nicht gerade im Einsatz ist wie auf diesem Archivbild nach einem Verkehrsunfall auf der B 485. Beim Tag der offenen Tür in der DRK-Rettungswache in Mehlen kann man unter anderem auch den dort stationierten Rettungswagen besichtigen - sofern er nicht gerade im Einsatz ist wie auf diesem Archivbild nach einem Verkehrsunfall auf der B 485. Foto: pfa/Archiv

LIESCHENSRUH. Zu einem Tag der offenen Tür lädt das DRK an diesem Samstag in die Rettungswache nach Mehlen ein. "Schauen Sie hinter die Kulissen von Technik, Ehrenamt und unbegrenzter Hilfsbereitschaft", lautet der Appell an alle interessierten Besucher.

Die DRK-Rettungswache Mehlen - gelegen im Böhner Weg 2 in Lieschensruh - ist rund um die Uhr besetzt. Von dort starten die Rettungsassistenten und -sanitäter mit ihrem RTW Tag und Nacht zu Einsätzen in der Umgebung. Zum Einsatzgebiet zählt das Edertal, Teile des Edersees, auch eilen die Einsatzkräfte zu Not- und Verkehrsunfällen in Richtung Fritzlar, nach Bad Wildungen oder in Richtung Waldeck.

Die Chance, sich den Rettungswagen einmal genauer und auch von innen anzusehen, die Wache mit all ihren Räumen zu besichtigen oder einfach mal mit den Rettern ins Gespräch zu kommen und ihre tagtägliche Arbeit zu würdigen, besteht an diesem Samstag von 10 bis 18 Uhr. Besucher können sich beim Tag der offenen Tür auch hautnah einen Eindruck davon verschaffen, wie anstrengend eine Herz-Lungen-Wiederbelebung sein kann: An speziellen Puppen dürfen die Gäste sich in der Herzdruckmassage üben - und dabei trotz aller Mühen erkennen, dass man auch als Laie ein Leben retten kann.

Die Mitglieder der ehrenamtlichen DRK-Bereitschaft informieren am Samstag über ihr freiwilliges Wirken - die Helfer kommen zum Beispiel bei größeren Verkehrsunfällen oder Bränden zusätzlich zu den hauptamtlichen Rettern zum Einsatz, übernehmen Sanitätsdienste bei größeren Veranstaltungen oder unterstützen Blutspendetermine. 

Die jüngsten Gäste dürfen sich beim Kinderschminken phantasievolle, bunte Motive ins Gesicht zaubern lassen. Für das leibliche Wohl der Besucher hat das haupt- und ehrenamtliche DRK-Team etwas vorbereitet: So gibt es heiße und kalte Getränke, Spezialitäten vom Grill und leckeren Kuchen. (pfa) 

Anzeige:



Zuletzt geändert am Freitag, den 02. Juni 2017 um 11:10 Uhr