Fahrfehler: 53-jährige Bikerin bei Unfall schwer verletzt

Donnerstag, den 08. Juni 2017 um 18:40 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Nach notärztlicher Erstversorgung wurde die schwer verletzte Motorradfahrerin ins Korbacher Krankenhaus eingeliefert. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde die schwer verletzte Motorradfahrerin ins Korbacher Krankenhaus eingeliefert. Foto: pfa/Archiv

MARIENHAGEN/HERZHAUSEN. Schwere Verletzungen hat am Donnerstagnachmittag eine 53 Jahre alte Motorradfahrerin aus Norddeutschland bei einem Alleinunfall auf der Landesstraße 3084 zwischen Vöhl und Herzhausen erlitten. Grund für den Unfall war laut Polizei ein Fahrfehler.

In einer Gruppe von mehreren Bikern war die 53-Jährige aus Bad Segeberg (Schleswig-Holstein) gegen 16.10 Uhr von Vöhl kommend in Richtung Herzhausen unterwegs. In der ersten Kurve im Wald hinter dem Abzweig nach Marienhagen verlor die Frau die Kontrolle über ihre 650er Suzuki und kam zu Fall. Die Bikerin stürzte von der Maschine und prallte gegen die Leitplanke. Dabei zog sie sich unter anderem eine offene Fraktur an einem Handgelenk zu.

Der Korbacher Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens sowie zwei "Helfer vor Ort" (HvO) rückten zur Unfallstelle aus und versorgten die Verletzte. Anschließend lieferten die Einsatzkräfte die 53-Jährige mit dem Rettungswagen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Korbach ein.

An der Suzuki entstand ein geschätzter Schaden von 1000 Euro schätzte. Unter anderem seien an der zehn Jahre alten Maschine die Verkleidung und die Sitzbank beschädigt worden, teilte einer der aufnehmenden Beamten der Korbacher Polizeistation am Abend mit. Um den Abtransport des Motorrades wollten sich die übrigen Fahrer, die in der Region Urlaub machen, selbst kümmern, hieß es. (pfa) 

Anzeige:



Zuletzt geändert am Donnerstag, den 08. Juni 2017 um 18:56 Uhr