Obernburg: Zwei Bikerinnen stürzen - eine verletzt in Klinik

Montag, den 19. Juni 2017 um 21:25 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Rettungskräfte lieferten die 44-jährige Motorradfahrerin ins Korbacher Krankenhaus ein. Rettungskräfte lieferten die 44-jährige Motorradfahrerin ins Korbacher Krankenhaus ein. Foto: pfa/Archiv

OBERNBURG. Zwei Motorradfahrerinnen einer größeren Gruppe sind am Montagnachmittag bei Obernburg kurz hintereinander zu Fall gekommen. Dabei zog sich eine 44-Jährige diverse Prellungen zu und kam vorsorglich ins Krankenhaus.

Mehrere Biker aus Niedersachsen befuhren gegen 14.15 Uhr die Kreisstraße 25 von Obernburg kommend talwärts in Richtung Dorfitter/B 252. In einer Linkskurve schätzte eine 25 Jahre alte Fahrerin aus Diepholz ihr Tempo und den Kurvenverlauf offenbar falsch ein, geriet gegen die rechte Leitplanke und kam zu Fall. Dabei blieb sie unverletzt. Eine nachfolgende Fahrerin - 44 Jahre alt und aus Osnabrück - konnte dem nun auf der Fahrbahn liegenden Motorrad der jungen Frau nicht mehr ausweichen und prallte dagegen.

Dadurch stürzte auch die 44-Jährige und zog sich laut Polizei mehrere Prellungen an Schulter und Brust zu. Die übrigen Biker verständigten den Rettungsdienst, daraufhin rückten der Korbacher Notarzt und eine RTW-Besatzung zur Unfallstelle bei Obernburg aus. Die Rettungskräfte brachten die Verletzte zur weiteren Versorgung und Behandlung ins Krankenhaus nach Korbach.

Den Gesamtschaden an beiden Maschinen schätzte die Polizei auf 4500 Euro. Andere Fahrer aus der Gruppe regelten den Verkehr an der halbseitig gesperrten Unfallstelle, zu nennenswerten Behinderungen kam es nicht. (pfa) 


Erst am vergangenen Donnerstag kam es zu einem Unfall in einer Motorradgruppe:
In Kurve in den Graben geraten: Motorradfahrer verletzt (15.06.2017, mit Fotos)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Montag, den 19. Juni 2017 um 21:40 Uhr