Grippe- und Erkältungsfälle: Blut wird knapp

Dienstag, den 06. März 2018 um 18:26 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Blutspenden in Naumburg Blutspenden in Naumburg Titelbild: Symbolbild 112-magazin

NAUMBURG. Die zunehmenden Grippe- und Erkältungsfälle haben Auswirkungen auf die Blutversorgung in Hessen. Jede zusätzliche Blutspende hilft daher Leben zu retten. Täglich werden dazu in Hessen knapp 900 Blutspenden benötigt. Das geht nur durch gemeinsames Engagement. Zum Leben retten, lädt das freundliche Team der DRK-Bereitschaft Naumburg in die Elbetalschule ein. Von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr können interessierte Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch,7. März, Am Kuhbach 13, Blut spenden.

Jede Spende zählt. Blut spenden kann jeder Gesunde vom 18. bis zum 73. Geburtstag. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließenden leckerem Imbiss, der von den freundlichen DRK-Mitarbeitern aus Naumburg gereicht wird, sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

Anzeige:



Zuletzt geändert am Dienstag, den 06. März 2018 um 18:52 Uhr
Zurück zum Anfang