Frontalzusammenstoß: Vier Verletzte, Rettungshubschrauber

Mittwoch, den 18. April 2012 um 13:40 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Mitten im Ort stießen die beiden Autos zusammen. Vier der insgesamt acht Insassen erlitten teils schwere Verletzungen. Mitten im Ort stießen die beiden Autos zusammen. Vier der insgesamt acht Insassen erlitten teils schwere Verletzungen. Fotos: pfa

VOLKHARDINGHAUSEN. Beim Frontalzusammenstoß zweier Autos mitten im Ort ist am frühen Mittwochnachmittag ein 66 Jahre alter Mann schwer verletzt worden. Die Besatzung eines Rettungshubschraubers flog ihn in eine Kasseler Klinik. Seine Ehefrau, eine weitere Frau und ein Kleinkind kamen mit leichten Verletzungen davon.

Ein 70 Jahre alter Autofahrer aus einem Arolser Ortsteil war am Mittwoch gegen 13.40 Uhr auf der Elleringhäuser Straße aus Richtung Landau kommend in Richtung Elleringhausen unterwegs. Mit ihm in seinem Honda CRV saßen vier weitere Personen. An der Einmündung zur Klosterstraße bog der 70-Jährige nach links ab, ohne auf den entgegenkommenden Ford Ka einer 29-Jährigen zu achten, die mit ihren beiden Töchtern in Richtung Landau fuhr. Beide Autos stießen frontal zusammen.

Dabei zog sich ein hinten im Honda sitzender 66-Jähriger aus einem Arolser Ortsteil schwere Verletzungen zu. Weil der Mann laut Polizei an einer Vorerkrankung leidet, wurde er mit dem Kasseler Rettungshubschrauber Christoph 7 ins Rot-Kreuz-Krankenhaus nach Kassel geflogen. Der Helikopter war am Dorfgemeinschaftshaus gelandet. An der Unfallstelle waren neben den Luftrettern die Besatzungen mehrerer Rettungwagen im Einsatz. Sie versorgten die 68 Jahre alte Ehefrau des Schwerverletzten und lieferten sie mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus ein. Leichte Verletzungen zogen sich bei dem Zusammenstoß auch die 29-jährige Ford-Fahrerin und ihre anderthalbjährige Tochter auf der Rückbank zu. Beide wurden in eine Kasseler Klinik eingeliefert. Die sechsjährige Tochter auf dem Beifahrersitz blieb ebenso unverletzt wie der 70 Jahre alte Unfallverursacher und zwei seiner Mitfahrer.

An beiden Autos entstand ein Schaden von 8000 Euro. Am zehn Jahre alten Ford Ka entstand laut Polizei wirtschaftlicher Totalschaden. Nach dem Unfall rückten auch die Feuerwehren aus Volkhardinghausen und später aus Bad Arolsen aus, um ausgelaufene Betriebsstoffe abzubinden und die Fahrbahn mit einer speziellen Seifenlauge zu reinigen. Ab etwa 15.30 uhr war die Elleringhäuser Straße wieder frei befahrbar.


Etwa zeitgleich war es bei Usseln zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen:
Niederländerin (95) stirbt bei schwerem Verkehrsunfall (18.04.2012, mit Video und Fotos)

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 19. April 2012 um 09:41 Uhr