Medizinischer Notfall: Auch Feuerwehr rückt aus

Donnerstag, den 27. September 2012 um 10:36 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Verschiedene Möglichkeiten stehen der Feuerwehr bereit, um bei Notfällen Türen rasch öffnen zu können. In Bad Arolsen war die Feuerwehr nach einem medizinischen Notfall am Donnerstagmorgen angefordert worden. Verschiedene Möglichkeiten stehen der Feuerwehr bereit, um bei Notfällen Türen rasch öffnen zu können. In Bad Arolsen war die Feuerwehr nach einem medizinischen Notfall am Donnerstagmorgen angefordert worden. Foto: pfa/Archiv

BAD AROLSEN. Die Kernstadtfeuerwehr ist am Donnerstagmorgen auf Anforderung des Rettungsdienstes in die Kaulbachstraße ausgerückt: Nach einem medizinischen Notfall gelang es einem Patienten zunächst nicht selbst, die Tür zu öffnen. Die Hilfe der Feuerwehr war aber schließlich nicht mehr nötig.

Als die Brandschützer nach Angaben der Bad Arolser Polizei gegen 8 Uhr in der Kaulbachstraße eintrafen, war die Hilfe der Feuerwehr nicht mehr nötig - der Betroffene habe die Tür doch noch selbst öffnen und die Rettungskräfte hineinlassen können. Nach der Versorgung durch Notarzt und Rettungsassisten wurde der Patient ins Krankenhaus eingeliefert.

In Notfällen wie diesen steht der Feuerwehr ein als Zieh-Fix bezeichnetes Spezialwerkzeug zur Verfügung, mit dem sich verschlossene Türen schnell und ohne Schaden öffnen und später sogar wieder verschließen lassen. Kommt das Zieh-Fix zum Einsatz, ist stets auch die Polizei mit eingebunden.


Ebenfalls nach einem medizinischen Notfall unterstützte in der vergangenen Woche die Arolser Feuerwehr den Rettungsdienst:
Wehr öffnet Tür, Heli fliegt Patient in Klinik (18.09.2012, mit Video)

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 27. September 2012 um 11:05 Uhr