Mit Drehleiter Rettern geholfen

Freitag, den 09. November 2012 um 11:22 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(9 Stimmen)
Mit der Drehleiter unterstützte die Arolser Feuerwehr am frühen Freitagmorgen den Rettungsdienst in Schmillinghausen. Mit der Drehleiter unterstützte die Arolser Feuerwehr am frühen Freitagmorgen den Rettungsdienst in Schmillinghausen. Foto: Feuerwehr Bad Arolsen/Jan Schulze

SCHMILLINGHAUSEN. Nach einem medizinischen Notfall im Arolser Stadtteil Schmillinghausen hat der Rettungsdienst die Drehleiter der Feuerwehr zum Befördern des Patienten aus der Wohnung zum Rettungswagen angefordert.

Nach Angaben der Feuerwehr verfügte das Gebäude in der Holzhäuser Straße über eine enge und steile Raumspartreppe. Darüber ließ sich der Patient nicht nach unten tragen. Deshalb war die Feuerwehr gefragt: Mit einer speziellen Krankentragenhalterung, die am Korb der Drehleiter befestigt wurde, wurde der Patient schonend und ohne Gefahr aus dem ersten Obergeschoss ins Erdgeschoss transportiert.

Neben dem Drehleiterfahrzeug rückten am frühen Freitagmorgen gegen 5.45 Uhr auch der Rüstwagen und Einsatzleitwagen mit aus, "um für alle Fälle gerüstet zu sein", sagte einer der freiwilligen Helfer. Der Einsatz der neun Einsatzkräfte dauert rund eine Dreiviertelstunde.

Zuletzt war die Bad Arolser Drehleiter am vergangenen Sonntag in der Nicolaistraße in Mengeringhausen zum Einsatz gekommen, auch hier war das Treppenhaus für eine schonende herkömmliche Rettung zu eng. Am Tag zuvor war die Willinger Drehleiter nach einem medizinischen Notfall in Neerdar das geeignete Einsatzmittel für eine schonende Beförderung eines Patienten, ebenfalls nach einem medizinischen Notfall. Ende Oktober sorgte ein Drehleitereinsatz für eine halbstündige Vollsperrung in der Korbacher Innenstadt (zum Artikel mit Video hier klicken).


Link:
Feuerwehr Bad Arolsen

Zuletzt geändert am Freitag, den 09. November 2012 um 11:34 Uhr