Wer hat Radmuttern an Hyundai Tucson gelöst?

Freitag, den 11. August 2017 um 16:16 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(1 Stimme)
Erneut wurden im Kreis Marburg-Biedenkopf Radmuttern an einem Fahrzeug gelöst. Erneut wurden im Kreis Marburg-Biedenkopf Radmuttern an einem Fahrzeug gelöst. Foto: pfa/Archiv

OBERHÖRLEN. Unbekannte haben an einem Hyundai Tucson sämtliche Radmuttern des linken Vorderrades gelöst. Glücklicherweise kam es zu keinem Unfall. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der aktuelle Fall ist nicht der erste dieser Art im Kreis Marburg-Biedenkopf.

Die Fahrer, die den grauen Hyundai SUV nutzten, fiel zum Glück rechtzeitig auf, dass mit dem Auto etwas nicht stimmte. Der letzte Fahrer schaffte es dann auch noch in die Werkstatt, ohne dass ein Unglück passierte. In der Werkstatt stellte sich bei der Überprüfung am Mittwoch heraus, dass alle fünf Radmuttern des linken Vorderrades gelöst und bereits fast komplett herausgeschraubt worden waren. "Es hätte nicht viel gefehlt und das Rad hätte sich von der Achse gelöst", sagte am Freitag Polizeisprecher Martin Ahlich.

Ein selbständiges Lösen gleich aller Radmuttern bezeichnete Ahlich als höchst unwahrscheinlich, so dass von einem bewussten Lösen der Muttern auszugehen ist. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der graue SUV wird gewerblich genutzt und stand zur mutmaßlichen Tatzeit in der Limbergstraße in Steffenberg-Oberhörlen. Die Feststellung des Schadens war am Mittwoch gegen 9 Uhr. Wer hat vor diesem Zeitpunkt jemanden an diesem Auto, insbesondere vorne links am Rad gesehen? Hinweise erbittet die Polizei in Biedenkopf, Telefon 06461/9295-0. (ots/pfa) 


Mehrfach gab es in der Vergangenheit im Kreis ähnlich gelagerte Vorfälle:
Radmuttern an Bus gelöst: Fahrerin stoppt rechtzeitig (05.01.2017)
Radmuttern gelöst: Klappern warnt Fahrerin rechtzeitig (28.06.2016)
Radmuttern an Golf gelöst: Zum Glück kein Unfall (02.03.2016)
Unbekannte lösen Radmuttern an Wohnmobil (12.09.2014)
Gefährlicher Unfug: Radmuttern von Lkw-Reifen gelöst (29.12.2011)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Freitag, den 11. August 2017 um 23:33 Uhr