Mit vorgehaltener Pistole: Raubüberfall auf Tankstelle

Donnerstag, den 10. Mai 2018 um 14:54 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Täter erbeuteten die Tageseinnahmen der Tankstelle. Die Täter erbeuteten die Tageseinnahmen der Tankstelle. Symbolbild: 112-magazin.de

KASSEL. Zwei bislang unbekannte Männer haben in der Nacht zum heutigen Donnerstag eine Tankstelle in der Kölnischen Straße in Kassel überfallen und Bargeld geraubt.

Die beiden Täter bedrohten zur Tatzeit, um 3.25 Uhr, unter Vorhalt einer Schusswaffe und eines Messers, den anwesenden Angestellten und ließen sich von diesem die Tageseinnahmen in eine mitgeführte Plastiktüte stecken. Danach flüchteten die Täter über ein frei zugängliches Grundstück in der Kölnischen Straße 69 und in unbekannte Richtung.

Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen, die unverzüglich begangen, brachten bisher keinen Erfolg. Gegenüber den am Tatort eingesetzten Polizeibeamten beschrieb der überfallene Tankstellenmitarbeiter die Täter wie folgt.

Erster Täter


  • männlich
  • 180 Zentimeter groß
  • schlanke bis sportliche Figur
  • bekleidet mit grün-gelber Windjacke mit aufgezogener Kapuze
  • schwarze, lange Hose
  • dunkle Schuhe


Der Täter hatte einen Schal ins Gesicht gezogen und war mit einer Pistole bewaffnet.

Zweiter Täter


  • männlich
  • schlanke Figur
  • bekleidet mit einem dunklen T-Shirt
  • kurze Hose
  • dunkle Schuhe


Der Täter trug ein Kopftuch mit Tarnfleckmuster und war mit einem Messer bewaffnet. Er führte auch die Plastiktüte mit, in der das Raubgut verstaut wurde.

Die mit den weiteren polizeilichen Ermittlungen betrauten Beamten der Kriminalpolizei bitten Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder zur Tat geben können, sich bei der Kasseler Polizei unter der Telefonnummer 0561/9100 zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 10. Mai 2018 um 15:06 Uhr