Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Bad Wildungen

Freitag, den 11. November 2016 um 14:22 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Fahndung der Polizei verlief ergebnislos. Die Fahndung der Polizei verlief ergebnislos. Foto: pfa/Archiv

BAD WILDUNGEN. Ein mit einer Pistole bewaffneter Mann hat am Abend eine Tankstelle in der Odershäuser Straße überfallen. Der unbekannte Täter erbeutete die Tageseinnahmen und flüchtete. Der Kassierer blieb unverletzt.

Der maskierte Mann betrat um 21.28 Uhr das Tankstellengebäude und forderte Bargeld. Der Angestellte, der zum Tatzeitpunkt alleine in dem Verkaufsraum war, kam der Aufforderung nach, händigte die Tageseinnahmen aus und steckte sie in eine Plastiktüte, die der Täter mitgebracht hatte. "Über die Höhe des Raubgutes macht die Polizei keinen Angaben", sagte Polizeisprecher Volker König am Freitag.

Der Räuber flüchtete in unbekannte Richtung. Er ist etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und kräftig. Unter der Maskierung waren vermutlich blonde Haare zu erkennen. Er sprach akzentfrei Deutsch und trug eine Jeanshose und einen Kapuzenpullover.

Nachdem der Räuber geflüchtet war, verständigte der unverletzt gebliebene Angestellte die Polizei. Die sofort eingeleitete Fahndung führte bislang nicht zum Erfolg. Die Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen, die eine verdächtige Person vor oder nach dem Überfall im Umfeld der Tankstelle gesehen habe. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Korbach, Telefon 05631/971-0. (ots/pfa)   

Anzeige:

Zuletzt geändert am Freitag, den 11. November 2016 um 17:18 Uhr
Zurück zum Anfang