Manfred Lang wird neuer Leiter der Ermittlungsgruppe in Korbach

Mittwoch, den 13. März 2019 um 09:29 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Auf dem Titelbild sind von links zu sehen: Erster Polizeihauptkommissar Manfred Bergener, Leiter Polizeistation Korbach, Polizeihauptkommissar Manfred Lang und Kriminaldirektor Achim Kaiser, Leiter der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg. Auf dem Titelbild sind von links zu sehen: Erster Polizeihauptkommissar Manfred Bergener, Leiter Polizeistation Korbach, Polizeihauptkommissar Manfred Lang und Kriminaldirektor Achim Kaiser, Leiter der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg. Pressefoto: Polizei Waldeck-Frankenberg

KORBACH. Der 58-jährige Polizeihauptkommissar Manfred Lang wird ab dem 01. April 2019 neuer Leiter der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Korbach und damit gleichzeitig Stellvertreter des Dienststellenleiters Manfred Bergener.

Lang begann seine polizeiliche Laufbahn am 3. Oktober 1977. Nach seiner Ausbildung versah er zunächst Dienst bei einem Sondereinsatzzug der Bereitschaftspolizei in Hanau. In dieser Zeit war er bei zahlreichen Demonstrationen auch bundesweit eingesetzt. Nach über 5 Jahren im Streifendienst beim 1. Polizeirevier in Frankfurt/Main kehrte Lang 1986 in seine nordhessische Heimat zurück.

Beim Polizeirevier Mitte in Kassel war er zunächst ebenfalls im Streifendienst tätig. Nach seinem Studium an der Verwaltungsfachhochschule in Wiesbaden leitete er bis 2006 eine Dienstgruppe beim Polizeirevier Mitte. In den folgenden fünf Jahren war er als Dienstgruppenleiter bei der Einsatzzentrale in Kassel gleichzeitig auch Stellvertreter des Polizeiführers vom Dienst. 2011 erfolgte seine Versetzung in den Landkreis Waldeck-Frankenberg, wo er 7 Jahre die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Bad Arolsen leitete.  In seiner neuen Funktion als Leiter der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Korbach ist Lang bereits seit dem 1. Oktober 2018 kommissarisch tätig.

Lang bringt aus seinen bisherigen polizeilichen Tätigkeiten viel Erfahrung aus den unterschiedlichsten Einsatzbereichen mit. Er war während seiner Zeit in Südhessen bei zahlreichen Demonstrationen und anderen Großereignissen eingesetzt und sammelte Erfahrungen im polizeilichen Streifendienst. In Nordhessen konnte er diese Erfahrungen vertiefen und war in seinen verschiedenen Führungsfunktionen auch für die Planung und Leitung von polizeilichen Einsätzen verantwortlich. Manfred Lang ist verheiratet und wohnt in Naumburg-Elbenberg. Der Vater von drei Söhnen engagiert sich seit 26 Jahren ehrenamtlich bei der Eishockeyjugend in Kassel. Er freut sich auf seine neue Aufgabe und den Umgang mit den Kollegen. Ihm ist es besonders wichtig, einen guten Kontakt mit allen beteiligen Personen und Ämtern zu pflegen. Der Leiter der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg, Kriminaldirektor Achim Kaiser, beauftragte ihn mit der Leitung der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Korbach. Im Rahmen der Amtseinführung würdigte er die bisherigen dienstlichen Leistungen Langs und wünschte ihm viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe.

Auf dem Titelbild sind von links zu sehen: Erster Polizeihauptkommissar Manfred Bergener, Leiter Polizeistation Korbach, Polizeihauptkommissar Manfred Lang und Kriminaldirektor Achim Kaiser, Leiter der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg.

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 13. März 2019 um 09:41 Uhr