B 252: zu schnell unterwegs, Suzuki kracht in Böschung

Sonntag, den 19. Mai 2019 um 19:00 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Zu schnell unterwegs war ein 27-jähriger Motorradfahrer auf der Bundesstraße 252 am 19. Mai 2019 Zu schnell unterwegs war ein 27-jähriger Motorradfahrer auf der Bundesstraße 252 am 19. Mai 2019 Foto: 112-magazin

THALITTER/HERZHAUSEN. Nur einen Tag nach dem schweren Verkehrsunfall bei Vöhl, (wir berichteten, hier klicken) ereignete sich am Sonntagnachmittag ein weiterer Motorradunfall im Landkreis Waldeck-Frankenberg, bei dem ein 27 Jahre alter Mann aus Gladenbach (MR) aufgrund stark überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen war.

Wie die Beamten der Polizeistation Korbach am Unfallort mitteilten, waren zwei Motorradfahrer gegen 15.50 Uhr auf der B 252 aus Richtung Korbach kommend in Fahrtrichtung Herzhausen unterwegs gewesen. In einer Rechtskurve muss der 27-Jährige die Kontrolle über seine Maschine verloren haben und war nach links über den Radweg, exakt zwischen zwei Bäumen hindurchgerast und mit seiner Maschine im Böschungshang eingeschlagen. Dabei wurde die Suzuki völlig zerstört. 

Beobachtet hatte der zweite, zurückgefallene Fahrer die Situation nicht und war vorerst am Unfallort vorbeigefahren. Erst später erkannte der aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf stammende Fahrer, dass sein Kompagnon verschwunden war. Bei seiner Rückfahrt stieß der junge Mann an der Unfallstelle auf den Notarzt und ein Rettungsteam von Promedica, die sich um den verletzten Freund kümmerten. 

Verletzter Kradfahrer kriecht zur Bundesstraße

Glück im Unglück hatte der verletzte Motorradfahrer. Sein im Böschungshang unter Laubbäumen verdecktes Kraftrad war beim Aufprall völlig zerstört worden. Der Biker selbst konnte sich kriechend zur Bundesstraße schleppen, wo der Fahrer eines Kleintransporters den Verletzten bemerkte, sein Fahrzeug sofort anhielt und die Unfallstelle absicherte. Weitere, im Fahrzeug sitzende Personen leisteten Erste Hilfe und riefen die Notrufnummer 112 an.

Nach der medizinischen Erstversorgung wurde der Gladenbacher mit einem RTW in das Korbacher Krankenhaus transportiert. Über die Schwere der Verletzungen konnte die  Polizei noch keine Angaben machen. (112-magazin)

-Anzeige-



Zuletzt geändert am Sonntag, den 19. Mai 2019 um 22:13 Uhr